Trauerbegleitung im Bistum Aachen
http://trauerbegleitung.kibac.de/nachrichten-zu-trauer/index.html?mode=detail&action=details&siteid=102443&type=news&nodeid=c760a5e8-a78a-4b84-9f3f-a1bf0d7aca3e
 
 
Seelenbretter

Vollbild SeelenbretterGalerie Seelenbretter Seelenbretter Seelenbretter Seelenbretter

 
 

 

Seelenbretter – Malen mit einer Gruppe verwaister Eltern

Unter der Schirmherrschaft der Künstlerin Bali Tollak, die im Sommer 2014 an unterschiedlichen Orten in Mönchengladbach ihre Seelenbretter ausgestellt hat, trafen sich im Februar betroffene Mütter und Väter, die ein (erwachsenes) Kind betrauern, im Pfarrsaal St. Vitus.

Unter der Schirmherrschaft der Künstlerin Bali Tollak, die im Sommer 2014 an unterschiedlichen Orten in Mönchengladbach ihre Seelenbretter ausgestellt hat, trafen sich am Samstag, den 13.Februar 2016, betroffene Mütter und Väter, die ein (erwachsenes) Kind betrauern, im Pfarrsaal der Pfarre St. Vitus.
Jede Frau und jeder Mann gestaltete mit Acrylfarbe und kurzen Texten ein Holzbrett, das etwas von der tiefen Trauer, von einer Hoffnung, von einem tiefen Schmerz oder von dem Gefühlschaos nach dem Tod eines Kindes erzählte.

Die teilnehmenden Eltern, die von Andrea Heck, der Leiterin von 2 Trauergruppen im Raum Mönchengladbach und Neuss und von Ulrike Gresse, der Seelsorgerin an der Grabeskirche St. Elisabeth, begleitet wurden, waren fasziniert und berührt von den „Ergebnissen" dieses Tages.

Die einzelnen Seelenbretter werden zukünftig in Gärten, auf dem Grab oder an einem anderen Erinnerungsort vom Leben der Verstorbenen erzählen.


Von Ulrike Gresse

Veröffentlicht am 20.02.2016

Test