Trauerbegleitung im Bistum Aachen
http://trauerbegleitung.kibac.de/nachrichten-zu-trauer/index.html?mode=detail&action=details&siteid=1031175&type=news&nodeid=b5d2879e-9044-4c7c-819e-697a2d5184e9
 
 
trauerbuch

Vollbild

 
 

 

Nach dem Tod bleibt die Liebe

Von einem Verstorbenen richtig Abschied nehmen zu können, tröstet ungemein und hilft in einen guten Trauerprozess zu kommen.

Autor Peter Derichs, Diakon in Heinsberg, gibt in einer neuen Broschüre "Nach dem Tod bleibt die Liebe" vielfältige Impulse. Es soll Menschen Mut machen, Verabschiedungsfeiern und Begräbnisse persönlich und individuell zu gestalten. Denn das Durchleben eines richtigen Trauerprozesses ist für die Verarbeitung sehr wichtig. Um den Tod ‚begreifen zu können' ist die Begegnung mit dem toten Leib des Verstorbenen sehr sinnvoll. Falsches "Schonen" verhindert oft einen heilsamen Trauerprozess. "Trauern schmerzt sehr und ist doch nötig."

"Das Thema Sterben und Tod wird in unserer Gesellschaft oft verdrängt. Der natürliche Umgang damit ist häufig verloren gegangen. Der Tod als Teil des Lebens ist Wirklichkeit, der sich kein Mensch entziehen kann", schreibt Derichs im Vorwort. Die Broschüre ist ein Kooperationsprojekt des Bistums Aachen und der Lebenshilfe Heinsberg.

Die Broschüre (8 Euro) ist erhältlich: 

Geschäftsstelle der Lebenshilfe Heinsberg z. Zt. Parkstr. 26, Oberbruch

Café der Begegnung (Lebenshilfe) - Heinsberg, Borsigstraße

Diakon Peter Derichs (0172/2565581) peter.derichs@bistum-aachen.de


Von Anja Klingbeil

Veröffentlicht am 01.10.2014

Test